Scene.org Mirror

23. Januar 2005

Virtuelles Museum mit Zweigstelle in Deutschland

Der Digitale Kultur e.V. errichtet in Kooperation mit NetCologne einen deutschen Mirror des weltweiten Serververbundes "scene.org".

Bei linkscene.org handelt es sich um das zentrale virtuelle Museum der weltweit agierenden Demoszene. Die Demoszene beschäftigt sich mit der Erstellung von computergenerierten Musikkurzfilmen, die zeigen, welche Grafik- und Klangeffekte man aus aktueller Computerhardware herauskitzeln kann. Das Archiv umfasst beinahe alle Produktionen der letzten 15 Jahre.

Zusammen mit linkNetCologne, die die Konnektivität bereitstellen, kann der Digitale Kultur e.V. nun einen Mirror des zur Zeit 250 Gigabyte umfassenden Archivs in Deutschland anbieten.

Der ursprünglich nur über das FTP Protokoll zu erreichende Hauptserver in Holland wurde über die Jahre um eine WWW-Oberfläche erweitert. Komfortabel bietet die Oberfläche dem Besucher die Möglichkeit den jeweils für ihn nahegelegensten Mirror für den Download von Dateien zu wählen. Zur Auswahl steht nun auch die im Rechenzentrum von NetCologne beheimatete Kopie des Demoszene-Archivs in Köln.

"Dieser Server in Deutschland ist wichtig für die Demoszene, auch da es nach erfolgreichen Veranstaltungen immer wieder zu Problemen bei der Erreichbarkeit der Kernsysteme kommt", weiss Timo Eismar vom Digitale Kultur e.V.

Neben den Produktionen der Demoszene umfasst das Archiv auch Musikstücke vieler Netlabels. "Solche freien Server sind essentiell für die digitale Kunstwelt", so Marc Wallowy, Labelhead von linkTokyo Dawn Records, der die Funktion der Server als Rückgrat der Netlabel-Bewegung unterstreicht: "Ohne die wohlwollende Unterstützung von Organisationen wie Digitale Kultur e.V. oder Scene.org wäre die aufstrebende Netlabel-Szene niemals möglich."

Pressemitteilung

Die Pressemitteilung im PDF Format PDF Format.